Herren 30

Saison 2022

Tabelle und Spielplan

TC Heiningen  – TCH Esslingen   9:0

Am letzten Spieltag ging es für die Herren 30 zuhause gegen das Team der Turnerschaft Esslingen. Nachdem erst zwei Wochen zuvor in einer engen Begegnung der Klassenerhalt gesichert worden war, bestanden vor dem letzten Spiel – aufgrund der sehr ausgeglichenen Gruppe – sogar Aufstiegschancen. Dazu brauchte es zwei Voraussetzungen: erstens ein eigener Sieg mit mind. 7:2, um in der Tabelle am punktgleichen Team aus Bad Boll vorbeizuziehen und zweitens musste der Tabellenletzte aus Jesingen gegen den Tabellenführer aus Unterensingen gewinnen (was wir als durchaus möglich einschätzten, wenngleich die Unterensinger als favorisiert galten).

In unserem Heimspiel gingen wir schnell mit 3:0 in Führung, so dass sich zumindest ein Sieg bereits abzeichnete. Die zweite Spielrunde brachte vom Verlauf engere, im Ergebnis aber ebenso deutliche Siege, so dass wir mit einem satten 6:0 aus den Einzeln gingen. In den Doppeln holten zunächst Christian Spaich/Christian Kainer den benötigen siebten Punkt, bevor Sandor Hofäcker/Markus Kirchner und schließlich unser starkes Einserdoppel Markus Rau/Peter Schmid auf 9:0 stellten. Unseren Teil hatten wir also getan.

Parallel erhielten wir Updates aus Jesingen, wo sich ein Krimi anbahnte. 3:3 nach den Einzeln, insg. recht ausgeglichener Verlauf in den Doppeln. Nachdem Jesingen durch einen Sieg im Dreierdoppel auf 4:3 erhöhte, keimte Hoffnung auf, doch beide anderen Doppel gingen in den alles entscheidenden Match-Tie-Break – womit sowohl der Jesinger Klassenerhalt als auch unser möglicher Aufstieg aus Messers Schneide stand.

Es kam, wie es kommen musste, mit maximalem Drama-Faktor: Ein Doppel ging im MTB mit 6:10 an Unterensingen, bevor das letzte und alles entscheidende Einserdoppel mit 12:10 im MTB an Jesingen ging. Somit bejubelten wir spontan einen etwas unerwarteten, aber sehr erfreulichen Aufstieg in die Bezirksoberliga. Die Meistertruppe: Christian Spaich (zuletzt mit mehreren entscheidenden Punktgewinnen), Simon Köhler, Peter Schmid, Sandor Hofäcker, Markus Rau, Christian Kainer (mit 100%-Saisonbilanz), Markus Kenngott, Christian Herrmann, Markus Kirchner und C.F. ‚Dilit‘ Bischoff.

TA TSV Jesingen – TC Heiningen      3:6

Am vorletzten Spieltag ging es für die Herren 30 nach Jesingen. Die Ausgangsposition: bei einem Sieg wäre der Klassenerhalt in der Bezirksliga gesichert, im Fall einer Niederlage stünde am letzten Spieltag ein Abstiegsfinale zwischen 2-3 Teams an.

In der ersten Runde gewann Markus Rau, gewohnt solide und laufstark, an Position 2. An 4 entwickelte sich zwischen Peter Schmid und seinem Gegner ein hochklassiges und sehr enges Match, das letztlich mit 12:10 im Match-Tie-Break an den Jesinger ging. Christian Herrmann kämpfte sich nach anfänglichem Rückstand ins Match hinein und verlangte seinem Gegner alles ab, unterlag letztlich jedoch mit 3:6, 5:7.

In der zweiten Spielrunde gewann Christian Kainer nach starker Leistung mit 6:4, 6:4, wohingegen Sandor Hofäcker mit 1:6, 6:7 unterlag. Schließlich glich Christian Spaich, der am Vortag bereits bei den 40ern im Einsatz gewesen war, nach einem geradezu dramatischen Match (6:2, 5:7, 14:12) zum 3:3 aus.

Im Doppel entschieden wir uns für eine ausgeglichene Aufstellung mit drei starken Doppeln, die alle Siegchancen hatten. Wie schon in den Einzeln, waren alle Matches eng, wenngleich bei C.F. „Dilit“ Bischoff/Christian Kainer insgesamt schon eine Überlegenheit festzustellen war, so dass das Match mit 6:4, 6:2 an sie ging. Somit fehlte also nur noch ein Punkt zum Sieg und zum Klassenerhalt – und es wurden zwei. Christian Spaich / Sandor Hofäcker gewannen Doppel 1 sehr knapp mit 10:8 im Match-Tie-Break, Markus Rau / Peter Schmid legten mit einem hart umkämpften 6:3, 7:6 nach und stellten das Gesamtergebnis auf 6:3.

Nachdem nun der Klassenerhalt gesichert ist, bestehen am letzten Spieltag (Sonntag 17.7., 10 Uhr zuhause gegen Esslingen) kurioserweise sogar noch Aufstiegschancen – was viel über die extreme Ausgeglichenheit und Leistungsdichte der diesjährigen Bezirksliga-Gruppe aussagt

TC Bad Boll – Herren 30           6:3

Nach dem Auftaktsieg gegen Unterensingen traten die Herren 30 des TCH am zweiten von leider nur vier Spieltagen zum Lokalderby in Bad Boll an. Zunächst holte Sandor Hofäcker an Position 2 den ersten Punkt für Heiningen, während sich Markus Kenngott und Christian Herrmann leider geschlagen geben mussten. In der zweiten Spielrunde glich Christian Kainer zum 2:2 aus, während sowohl Markus Rau als auch Peter Schmid in hart umkämpften Matches in den entscheiden Match-Tie-Break gingen. Leider gingen beide MTBs verloren, so dass wir mit einem 2:4 in die Doppel gingen.

Markus Rau/Peter Schmid konnten das Doppel 1 erneut für sich entscheiden, während Markus Kenngott/Christian Herrmann gegen das beste Boller Doppel letztlich leider chancenlos blieben. Sandor Hofäcker/Markus Kirchner unterlagen denkbar knapp mit 8:10 im Match-Tie-Break, so dass sich unterm Strich ein 3:6 ergab.

Am nächsten Spieltag (Sonntag 3.7., 10 Uhr) geht es zum Auswärtsspiel nach Jesingen. Bei einem Sieg ist der Klassenerhalt in der Bezirksliga gesichert, im Falle einer Niederlage entscheidet sich dies erst am letzten Spieltag in einem Fernduell zwischen 2-3 Teams. Für Spannung ist also gesorgt.

TC Heiningen - TV Unterensingen 5:4

Die Herren 30 des TCH starteten mit einem Heimspiel gegen den TV Unterensingen in die Bezirksliga-Saison. In Bestbesetzung angetreten, entwickelte sich gegen die als Aufstiegskandidat eingeschätzten Gäste ein enges und spannendes Spiel.

Nach einem Sieg von Peter Schmid wurden die Einzel von Simon Köhler (knappe Niederlage) und Christian Kainer (knapper Sieg) im Match-Tie-Break entschieden. An Position 1 gewann Markus Rau anschließend dank gewohnter kämpferischer Qualitäten in zwei Sätzen, wohingegen sich Sandor Hofäcker und Markus Kenngott leider geschlagen geben mussten (letzterer denkbar knapp im Match-Tie-Break).

So ging es mit einem 3:3 in die Doppel, die ein Herzschlagfinale parat hielten. Zunächst unterlagen C.-F. Bischoff und S.Hofäcker in zwei Sätzen, bevor M.Rau/P.Schmid und S.Köhler/M.Kenngott auf die Minute genau zeitgleich ihre Doppel im Match-Tie-Break gewinnen konnten und somit den 5:4-Sieg für Heiningen einfuhren. Glückwunsch und herzlichen Dank an alle Beteiligten, insbesondere aber an Simon Köhler und C.-F. Bischoff, die bereits am Vortag bei den Herren 40 im Einsatz waren.

Nach der Pfingstpause geht es am Sonntag 26.6. weiter mit einem Klassiker: dem Lokalderby in Bad Boll.

Boll.